Mittwoch 19. Dezember 2018, 02:11 Uhr

Wir über uns

In der Willi Fink Metallbau GmbH sind 38 qualifizierte Mitarbeiter für Sie tätig. Jeder ist in seinem Aufgabengebiet engagiert, um Ihre Ansprüche zu erfüllen: vom technischen Zeichner, der Ihre Ideen in Herstellungsvorlagen umwandelt über die Facharbeiter, von denen 8 ständig als Monteure auf diversen Baustellen im Einsatz sind bis zur ganztags eingestellten Reinigungskraft, die keinen Spaß versteht, wenn es um Ordnung und Sauberkeit geht.

Damit bieten wir Ihnen handwerkliches Know-how von der einfachen Konstruktionshilfe über Schweißarbeiten nach DIN 18800 bis zur kompletten Statik. Auch Oberflächenveredelungen wie Pulverbeschichten, Verzinken, Eloxieren etc. gehören zu unseren Leistungen. Verlassen Sie sich dabei auf gewissenhaftes Engagement in Verbindung mit modernster Technologie.

Um Ihnen ein umfassendes Angebotsspektrum bieten zu können, arbeiten wir Hand in Hand mit hochqualifizierten Schreinern und Glasern - ein erprobtes Zusammenspiel zu Gunsten unserer Kunden.

Solide Arbeit macht den Erfolg eines Handwerkbetriebes aus. So sind wir natürlich seit Firmengründung Innungsmitglied.

Und da wir von Anfang an auch die Zukunft im Blick hatten, starteten wir unser Unternehmen als Ausbildungsbetrieb. Um zu gewährleisten, dass der Nachwuchs sein Fach beherrscht, bieten wir ständig Ausbildungsplätze zum Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik.

Unsere Mitarbeiter stehen für hohen Qualitätsstandard und ebensolchen Service. Wir gewährleisten tarifgebundene Löhne für Arbeiter gemäß Manteltarifvertrag zwischen dem Fachverband Metall Bayern und der Christlichen Gewerkschaft Metall (CGM). 


Historie

Die Willi Fink Bauschlosserei wird 1974 mit Sitz in Nürnberg gegründet, blickt also auf eine über 30-jährige Firmentradition zurück.

Für das aufstrebende Unternehmen werden die Räumlichkeiten jedoch bald zu klein. So werden bereits vier Jahre später die Koffer gepackt, man zieht in größere Räume in der Schönseer Straße 6 um und arbeitet fortan in einer 1.000 m² großen Halle auf 2.000 m² Grund.

Im Jahr 1990 wird aus der Willi Fink Bauschlosserei die Firma Metallbau Willi Fink GmbH.

1996 wächst das Unterhehmen erneut über seine Arbeitsflächen hinaus: Die Werkstätten in der Schönseer Straße 6 werden umgebaut und das bestehende Gebäude wird aufgestockt. Nun fertigen bereits 25 qualifizierte Facharbeiter nach Skizzen und Zeichnungen die unterschiedlichsten individuellen Werkstücke.

Da die Firma weiterhin gewinnbringend arbeitet wird es ihr im Jahr 2000 noch einmal zu eng. Das Nachbargrundstück wird erworben und eine zusätzliche Halle errichtet. So hat die Metallbau Willi Fink GmbH sowohl die Fläche ihrer Räumlichkeiten, als auch ihres Grundes verdoppelt und macht ihren Erfolg auch nach außen sichtbar.